Samstag, 25.11.2017

 

 

Endlich war es soweit! All der Schweiß, all die Stunden des Trainings, all die Verletzungen, all die gemeinsam erlebten Erfolge und all die Anstrengungen der letzten Wochen und Monate sollten zum großen Abschluss kommen. Das Ziel, auf das wir gemeinsam als Team seit dem ersten Tag hin gearbeitet und hin gefiebert haben, war der Winterball der Cititanzschule. Und plötzlich war er da, der große Tag. Und mit ihm auch die Präsentation unserer beiden einstudierten Choreografien, der Bachata und der großen Elvis-Choreografie, die ganz tuniertauglich alle fünf Latein-Tänze beinhaltet. In bekannten Hits von Rock’n’Roll Legende Elvis Presley – wie In the ghetto, Always on my mind, Jailhouse rock oder I can’t help falling in love with you – wechseln sich Jive, Chachacha, Rumba, Samba und Paso Doble in schnellen Rhythmuswechseln ab.

 

 

12:30

 

Doch der Tag begann für die Formation nicht erst mit dem Einlass zum Ball oder gar dem Einlaufen für den Auftritt, sondern wir starteten bereits am Mittag mit einer finalen Anprobe der Kleider, bei der alles noch einmal gecheckt und auftrittstauglich gemacht wurde.

 

 

16:30

 

Die gesamte Formation traf sich am Nachmittag im Bürgerhaus, um schon die ersten Vorbereitungen für den Abend zu treffen. So bauten wir beispielsweise einen Stand auf, um die Ballbesucher auf unseren kürzlich gegründeten Verein aufmerksam zu machen. Wer hier am eigens entworfenen und gebauten Glücksrad drehte, durfte sich über selbst gebackene Kekse mit TTC Bühl Logo freuen. Zeitgleich wurden auch schon Makeup aufgetragen und Frisuren gerichtet.

 

 

17:30

 

Unsere Vorbereitungen wurden pünktlich von einer 25 minütigen Stellprobe unterbrochen. Hierbei wurden beide Choreografien zwei Mal durchgetanzt, um die neue Fläche kennen zu lernen und uns als Team darauf zurecht zu finden.

 

„Leider“ muss man beinahe sagen, haben diese Durchgänge gut geklappt. Denn es ist ja weit bekannt, dass der Auftritt umso besser wird, je schlechter die Generalprobe. Folglich ließ die Stellprobe die Aufregung aller noch einmal deutlich ansteigen, wurde man sich doch nun so richtig der Tatsache bewusst, dass der Auftritt, auf welchen monatelang hingefiebert wurde, nun tatsächlich kurz bevor stand.

  C0001 1

 

 

17:55

 

Nach der Stellprobe hieß es für uns Tänzer noch einmal volle Konzentration, denn zurück in der Umkleide mussten die Vorbereitungen für unseren ersten Auftritt abgeschlossen werden.

 

 

22:15

 

Zuerst präsentierten wir in großer Besetzung eine Bachata, einen heißen Tanz, den wir alle neu für den Auftritt lernten, gehört er doch nicht zum regulären Tanzschul-Repertoire an Tänzen.

 

Für einige der neuen Tänzer und Tänzerinnen der Formation war es zugleich auch der erste große Auftritt, sodass die Aufregung schier mit Händen zu greifen war. Obwohl wir aufgrund einer Verletzung mit einem Paar weniger tanzten, blieben etwaige Sorgen unbegründet, begrüßte uns das Publikum doch gleich mit großem Applaus auf dem Parkett und würdigte spektakuläre Hebefiguren mit ebensolchem.

 

 

22:30

 

Vom Parkett hieß es gleich wieder zurück in die Kabine, um die Kleider und Anzüge für den nächsten Auftritt anzuziehen. Besonderes Highlight sollte unser Styling werden. Wie die großen Turnierformationen wollten auch wir durch „identisches Äußeres“ überraschen. Egal, ob braune, rote oder blonde Haare, helle oder dunkle Haut – schwarze Schuhcreme auf den Haaren und Bräunungscreme auf der Haut sollten für den großen „Wow“-Effekt sorgen.

 

 

23:10

 

Jetzt war es endlich so weit. Die Formation erreichte mit der Präsentation der Elvis-Choreografie ihr persönliches Highlight an diesem Abend.

 

Wir wurden angekündigt und die Aufregung schoss zusammen mit der Vorfreude noch einmal in die Höhe, während wir im Gleichschritt und strahlend lächelnd aufs Parkett marschierten. Im Scheinwerferlicht funkelten die neuen Kleider der Damen mit den glitzernden Elvis-Gürteln der Herren um die Wette. Die Musik fing an und wir erlebten einen emotionsgeladenen Durchgang, welcher an Tanzfreude kaum zu übertreffen war! Das Publikum ließ sich von unserer Freude anstecken, klatschte kräftig mit, verfolgte die schnellen Bildwechsel und staunte nicht schlecht, als die Choreografie weiter und weiter und weiter ging.

 

 IMG 2124101

 

23:20

 

Erleichtert und beflügelt von dem tollen Auftritt gingen wir von der Fläche und veranstalteten direkt ein kleines Fotoshooting, dessen Ergebnisse wir gerne teilen möchten.

 

 DSC3164

IMG 2111102

58CCD258 458D 4241 924D A66A2754F78A

325F5215 7598 401D A8F9 A9A89003108B